Disgroove

Artikelbild

English
Can acoustic guitars be incendiary? The lads from Disgroove certainly think so. After three albums, numerous European tours and support slots for Die Happy, Revolverheld, Helmet, Velvet Revolver, Amplifier and many more, they’ve put away their electric guitars. Instead, they’ve taken out their acoustic guitars and are using them to spark a new sound.

If you know Disgroove, you’ll know that they don’t do things by halves. For their new album, they’ve called in the reinforcements. In addition to regulars Philippe, Töbi and Franky, Disgroove have expanded to include Bryan (keyboards), Späne (percussion) and Tobi (second guitar). Together,
they recorded new album «Best Redressed». It contains the best of the last three albums, plus three new tracks – all of them in new arrangements, unamplified, but with double the intensity and power.

Disgroove are now ready to ignite an inferno in clubs around the world! The lineup has been tried and tested and it works on stages both large and small. The songs range from subtle instrumentation to full-on smashes and should appeal to music fans who are looking for more than just the mainstream.

Deutsch
Holz brennt? Das haben sich auch die Jungs von Disgroove gedacht. Nach 3 Alben, zahlreichen Europatourneen und Supportslots von Die Happy, Revolverheld, Helmet, Velvet Revolver, Amplifier uvm, haben Sie kurzerhand die E-Gitarren in den Schrank gestellt. Stattdessen zündet der Funke, welcher zuletzt auf Gasonline zu hören war, jetzt auf Holzgitarren…genauer gesagt akustischen.

Und so wie wir Disgroove kennen machen die keine halben Sachen. Für ihr neues Album haben sie sich Verstärkung geholt! Zusätzlich zum Kern von Philippe, Töbi & Franky haben Disgroove Bryan (Keyboard), Späne (Percussion) & Tobi (zweite Gitarre) um sich geschart und zusammen das neue Album „Best Redressed“ aufgenommen. Das Beste der letzten drei Alben, plus 3 neue Tracks, neu angezogen und arrangiert, kein Strom, und doch doppelte Intensität & Power!

Jetzt sind Disgroove bereit den Funken in die Welt zu tragen und ein Inferno in jedem Club zu zünden! Das Setup ist erprobt, variabel und funktioniert sowohl auf kleinen, wie auch auf grossen Bühnen. Die Variation der Songs ist groß: Von feiner Instrumentierung bis zum vollen Brett ist alles dabei, und sollte alle ansprechen, die nicht gänzlich dem Kommerz-Mainstream verfallen sind!

New video: Seven Miles

Partners

ErnieBall MusicMan